Unser Team

Die Pflege von Menschen ist Teamarbeit. Verschiedene Pflegekräfte vor Ort, Koordination im Büro und sinnvolle gemeinsame Planung sind notwendig um mit dem pflegebedürftigen Menschen die Pflege durchführen zu können. Dazu kommen noch verschiedene andere Teamplayer wie Ärzte, Physiotherapeuten oder Fußpflegerinnen um nur einige zu nennen.

Hier möcht ich einige dieser Teamplayer vorstellen.

Geschäftsführer*in
Pflegedienstleitung (PDL)

Die Pflegedienstleitung und die Stellvertretung sind für die Organisation und Gestaltung des sogenannten Tagesgeschäfts zuständig. Vereinfacht gesagt: Sie kümmern sich gemeinsam mit den Mitarbeiterinnen auf den Touren darum, das jeden Tag jeder Pflegekunde optimal versorgt wird. Sie organisieren die Touren, unterstützen die Arbeit der Mitarbeiter, schreiben die Dienstpläne und vieles mehr.

Pflegefachkräfte

Die Pflegefachkräfte können folgende Ausbildung haben: examinierte Krankenschwester bzw. examinierter ‑pfleger, Gesundheits- und Krankenpflegerinnen und Krankenpfleger, examinierte Altenpflegerinnen und Altenpfleger sowie Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen und Kinderkrankenpfleger.

Ihre Aufgabe besteht zum einen aus der Durchführung der ärztlichen Verordnungen sowie der Planung und Begleitung der Pflege durch nichtexaminierte Pflegekräfte. Sie gestalten gemeinsam mit dem pflegebdürftigen Menschen, den gesamten Pflegeprozess.

Den Pflegefachkräften und nichtexaminierte Pflegekräfte zusammen bilden das Pflegeteams, die einen bestimmten Kreis von pflegebedürftigen Menschen versorgen.

Nichtexaminierte Pflegekräfte

Diese Pflegekräfte können Ausbildungen zum Pflegehelfer, Arzthelfer oder Altenpflegehelfer haben. Auch Quereinsteiger, die verschiedene berufsbegleitende Pflegekurse absolviert haben, können unter Aufsicht von Pflegefachkräften arbeiten.

Zu ihren Aufgaben gehört z. B. die Hilfe beim Waschen des Pflegebedürftigen, die Versorgung mit Inkontinenzmaterial (Windelhosen, Einlage) und das Zubereiten der Mahlzeiten sowie das Darreichen von Essen und Trinken.

Ständige Weiterbildung

Alle Pflegekräfte bilden sich regelmäßig weiter. In der Regel bilden sich Pflegefachkräfte jährlich 24 Stunden und nichtexaminierte Pflegekräfte 16 Stunden weiter.

Die Weiterbildungen erfolgen zum Teil extern, z. B. durch Fachkräfte von Sanitätshäusern, Apotheken und anderen Pflegeeinrichtungen, aber auch intern durch Mitarbeiter, die in externen Weiterbildungen erworbenes Wissen an ihre Kollegen weitergeben.

Hauswirtschafter

Die Mitarbeiter in der Hauswirtschaft sind für die Reinigung der Wohnungen und Treppenhäuser zuständig. Sie putzen Fenster, beziehen Betten, erledigen die Wäsche und gehen für unsere Kunden einkaufen.

Betreuungskräfte

Diese Mitarbeiter sind für die Betreuung von demenzerkrankten Menschen ausgebildet. Diese Betreuung kann beim Betroffenen zu Hause oder bei uns in der Einrichtung im Rahmen von verschiedenen Veranstaltungen erfolgen. Siehe auch den Menüpunkt „Leistungen“.